Man möchte seinen Augen nicht trauen…

Selbst die Massenmedien wie Ntv und N24 sprechen über die Bilderberger, den Bohemian Grove und Gold als Währungssicherung. Doch, wenn man genau hinsieht, ist es doch nur geschickt umschrieben und Zusammenhänge werden offenbar bewusst weg gelassen oder von so genannten Experten heruntergespielt. In der Vergangenheit haben wir bereits über das Thema Bilderberg geschrieben. Die Tatsache, dass die Teilnehmer des Bilderbergtreffens 86% der Weltbevölkerung regiert ob über Politik oder Wirtschaft, wird dabei vollständig übergangen. Pseudoaufklärung und Desinformation die zum Teil so stupide gemacht wird, dass es oft ausreicht bestimmte Sachverhalte zu googeln. 2011 waren wir während des Bilderberg-Meetings in der St. Moritz vor Ort. Interessant ist die Tatsache, dass jeder Bundeskanzler vor seiner Wahl bereits beim Bilderbergreffen war. Das selbe Bild zeigt sich in den USA. Komischer Zufall wenn man bedenkt, dass Gerhard Schröder mit Angela Merkel zusammen beim Bilderbergtreffen war und später Peer Steinbrück 2011. Dauergast der Bilderberger ist Josef Ackermann und David Rockefeller sein US-amerikanisches Gegenstück. Auch global Player wie Henry Kissinger oder verschiedene Medieninhaber sind jedes Jahr vertreten. Menschen die zwischen den Bilderbergern und dem Weltgeschehen die Zusammenhänge aufzeigen, werden sehr schnell und sehr oft zu Unrecht als „Verschwörungstheoretiker“ poträtiert und auch hier und da mundtod gemacht. Unsere Aktionen zur Aufklärung über Bilderberg in Koblenz, Köln und Bonn wurden von der Polizei aufgelöst. Doch wurde nicht nur ein Platzverweis ausgesprochen sondern die Traktate und Flyer von der Polizei beschlagnahmt. Weiter fällt eines sehr schnell ins Auge, wenn man sich die Teilnehmerliste der Bilderberger vornimmt sowie die Personen die am Bohemian Groove Ritual teil genommen haben.
Im Anbetracht der Schuldenkriese durch das Schuldgeldsystem ist Gold einer der besten und sichersten Anlagemöglichkeiten, was auch durch den aktuellen Goldkurs bestätigt wird. So hat den Massenmedien zu Folge jeder Deutsche im Schnitt 117 g Gold als Rücklage. Auch steigt der Absatz für lagerfähige Nahrung (Notrationen) in Deutschland und anderen europäischen Ländern rapide. Dies zeigt an, dass ein großer Teil der Bevölkerung mit einem Kollaps des gegenwärtigen Systems der Dinge rechnen. Wir stellen uns klar auf die Seite der Menschlichkeit und stellen fest, dass wir nicht um hin kommen gegen den Geldadel und diese angelsächsische Olegarchen vor zu gehen deren Ziel eine autokratische neue Weltordnung ist und nicht nur zur Zerstörung der Souveränität des Staates sondern des Volkes, gegen den Willen der Menschen. Wir werden mit Herz und Hand, Mann um Frau, für eine libertäre Gesellschaft kämpfen. Unser erklärtes Ziel ist die Freiheit und Brüderlichkeit sowie die Würde des Menschen auf das höchst mögliche Maß zu steigern. Wer jetzt glaubt, dass dies zu hoch gesteckte Ziele sind, der sollte sich bewusst machen, dass jedes menschliche Leben von seinem Beginn an genau diese Rechte inne hat. Wir werden keine Einschnitte dieser Ziele innerhalb der A2A dulden und setzen uns auch außerhalb für selbige Grundsätze aktiv ein.

Persistence Tour 2013

Die größte Konzert-Tour Europas in Sachen New School Hardcore:

Weitere Infos unter:
Official Hompage
Facebook
MySpace

Indien: Schule, nicht Ausbeutung!

Indien ist das Weltzentrum der Kinderarbeit – fünfjährige Kinder werden an Menschenhändler verkauft, zur Arbeit gezwungen, missbraucht und geschlagen. Das historische neue Gesetz würde jede Arbeit von Kindern unter 14 Jahren verbieten und Stipendien für arme Familien bereitstellen, damit deren Kinder weiterhin zur Schule gehen können. Doch die Parlamentsmitglieder haben es von der Tagesordnung genommen, weil das Parlament der Ansicht ist, dass es keine ‚Priorität‘ hat. Indische Kinderrechtsgruppen sagen, dass sie dringend unsere Hilfe benötigen, um öffentlichen Druck aufzubauen – und zwar genau jetzt. Hier geht’s zur Online-Aktion.

Agrarspekulation stoppen

Unterzeichnet die Protestaktion von „foodwatch“ an Finanzminister Schäuble.

Ägypten: Gerechtigkeit für Azza Suleiman!

Heute vor genau einem Jahr sah die 49-Jährige Azza Suleiman während einer Demonstration in Kairo, wie Soldaten eine junge Frau schlugen und ihr die Kleider vom Leib rissen. Sie versuchte der Frau zu helfen. Daraufhin prügelten die Soldaten Azza Suleiman bis zur Bewusstlosigkeit.

Sie wurde so brutal zusammengeschlagen, dass sie einen Schädelbruch erlitt und wochenlang mit starken Schmerzen im Krankenhaus lag. Fordert Gerechtigkeit! Hier geht’s zur Online-Aktion.

Kein Freihandel mit gestohlenem Tropenholz!

Bitte unterzeichnet die Protestaktion von Rettet den Regenwald e.V. an die Schweizer Politiker.

Hände weg von unserem Internet!

Das Treffen um den ITR (International Telecommunication Regulations) zu überarbeiten, wurde von der UNO-Organisation International Telecommunications Union (ITU) einberufen. Normalerweise würde es nicht viel Aufmerksamkeit erhalten, aber Russland, China, Saudi Arabien und andere Länder versuchen das Treffen zu nutzen um die Kontrolle des Internets durch Regierungen zu erhöhen mit Vorschlägen, die es erlauben würden, dass unser Internetzugang leichter abgeschaltet werden kann, die unsere Privatssphäre gefährden, die Überwachung und Datenblockierung legalisieren sollen und neue Gebühren für Inhalte im Netz einführen könnten.

Im Moment hat unser Internet kein zentrales Regulierungsorgan, aber verschiedene Nonprofit-Organisationen arbeiten zusammen um unterschiedlichen technologischen, kommerziellen und politischen Interessen gerecht zu werden und das Internet am Laufen zu halten. Das aktuelle Modell ist sicherlich nicht ohne seine Mängel. Amerikanische Dominanz und Unternehmenseinflüsse zeigen den dringenden Bedarf für Reformen, aber Veränderungen sollten sicherlich nicht von einer undurchsichtigen Behörde, welche nur von Regierungen geleitet wird, diktiert werden. Sie sollte durch einen offenen und transparenten, von uns Bürgern geführten Prozess entstehen — und die Interessen von uns Nutzern ins Zentrum stellen.

Die ITU macht extrem wichtige Arbeit — sie erweitert bezahlbahren Zugang für arme Länder und sichert Netzwerke — aber es ist nicht der richtige Ort um zu entscheiden, wie das Internet operiert. Lasst uns sicherstellen, dass das Internet frei und von der Öffentlichkeit verwaltet bleibt und der ITU und der Welt zeigen, dass wir angesichts dieses Angriffs auf unser Internet, Widerstand leisten. Hier geht’s zum Online-Protest.

Zensur

“Wechselgeld?! – gibt’s nicht!”

Gutscheine statt Bargeld. Eine 25-minütige Filmpiraten-Doku über das, im Asylbewerberleistungsgesetz von 1993, verankerte Gutscheinsystem für Flüchtlinge.

Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen from Filmpiraten on Vimeo.

Ein Geschenk für die Natur

Macht dem Regenwald ein Geschenk: Schon mit fünf Euro tragt ihr dazu bei, dass die Intag-Bewohner 100 Quadratmeter Wald kaufen und schützen können: Hier geht’s zur Spendenaktion.

Briefmarathon 2012

Jedes Jahr im Dezember ruft Amnesty International mit Unterstützung Hunderttausender Aktivisten zum internationalen Briefmarathon auf.
Macht mit bei der weltweit größten Briefaktion und schreibt und gestaltet jetzt online einen Brief: http://www.amnesty.de/briefmarathon

Dein Brief kann Leben retten!

HumanRights