Archiv der Kategorie 'Tierschutz'

Schweinemastanlage in Scheuring verhindern

Für Scheuring, bei Landsberg am Lech, steht bereits die Planung für den Bau einer neuen Schweinemastanlage an. Fordert die Bürgermeister von Scheuring und Prittriching sowie den Landrat von Landsberg, durch die Unterzeichnung der Petition dazu auf, den geplanten Bau der Schweinemastanlage zu verhindern.

Stoppt die Elefantenmorde

Für den Elfenbeinmarkt töten Wilderer Elefanten im Rekordtempo, wogegen nun Premierministerin Yingluck Shinawatra beim bevorstehenden Gipfeltreffen in Thailand erstmalig ein Verbot gegen den illegalen Handeln fordert. Unterzeichnet die Petition und helft mit die Elefantenjagd zu stoppen.

Wen streicheln? Wen essen?

Die meisten Menschen haben Tieren gegenüber ein gespaltenes Verhältnis: Während sie die einen Tiere teils abgöttisch lieben, lassen sie bei den anderen schlimmste Misshandlungen zu, um billige Tierprodukte konsumieren zu können.

Mit dem neuen Projekt der Albert Schweizer-Stiftung soll diesem Denkmuster langfristig entgegen gewirkt werden – gemeinsam mit dir! Das Ziel ist es, in einem ersten Schritt 20 Lkw-Planen auf die Straße zu bringen, die bei etlichen Menschen einen Prozess des Umdenkens in Gang bringen sollen.
Das Konzept: Die Lkw-Planen drucken lassen und diese kostenlos an Speditionen abzugeben, die sich im Gegenzug verpflichten, die Planen über mehrere Jahre hinweg dauerhaft im Einsatz zu halten.

Zur Spendenaktion der Albert Schweizer-Stiftung geht es hier.

ASS

Für eine artgerechte Haltung der Bärin „Jette“

Bürgermeister von Calbe: Wir fordern eine artgerechte Haltung der Bärin „Jette“. Hier geht’s zur Petition.

Protest gegen Pelzverkauf bei Bader

Tierquälerei stoppen!

1 Million gegen den Löwenhandel

Für ein Ende des Löwenhandels, hier unterzeichnen.

Reservat in Gefahr

Stoppt die Zerstörung des Pendjari-Nationalparks! Hier geht’s lang.

Zeit für die Wahrheit

Petition gegen die Massentierhaltung.

Wildtierverbot in Zirkusen!

Online-Petition gegen Wildtierhaltung in Zirkusen.

Kein Ende in Sicht

Nicht nur die Ukraine beteiligt sich im Rahmen der Fußball EM 2012 massiv an Massentötungen, ein kürzlich verabschiedetes Gesetz legitimiert nun auch den Hundemord in Rumänien.

Am Dienstag, den 22.11.2011 wurde das Hunde-Tötungsgesetz „PL 912″ im rumänischen Parlament mit einer Mehrheit von 168 zu 111 Stimmen verabschiedet. Der Tierschutz-Verein „Vier Pfoten“ schickt daher einen dringenden Appell an die beherzigten Bürger dieses Landes, eine neue Unterschriftensammlung gegen die Tötung von Streunerhunden. Nehmt euch bitte kurz eine Minute Zeit und erhebt eure Stimme gegen das drohende Unrecht. Vielen Dank an alle Unterstützer!

Hier gehts zur Online-Petition:
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/111123/index.php