Archiv der Kategorie 'Online-Petitionen'

Schluss mit Altmeiers Märchen

Strompreissenkung? Schön und gut, jedoch nicht auf Kosten der Förderungsgelder für erneuerbare Energien. Klick hier, um der Kürzung von Ökostrom-Förderungen eine Absage zu erteilen und die Energiewende zu retten.

Schweinemastanlage in Scheuring verhindern

Für Scheuring, bei Landsberg am Lech, steht bereits die Planung für den Bau einer neuen Schweinemastanlage an. Fordert die Bürgermeister von Scheuring und Prittriching sowie den Landrat von Landsberg, durch die Unterzeichnung der Petition dazu auf, den geplanten Bau der Schweinemastanlage zu verhindern.

Den Raubbau in Tansanias Bergwald stoppen

Ohne Rücksicht auf Umwelt und Anwohner zerstören skrupellose Firmen derzeit fruchtbare Waldareale in den nördlichen Bergen Tansanias um Rohstoffe für Aluminium und Zement abzubauen. Dabei werden die für die über 250.000 Einwohner der Region lebenswichtige Wasserzufuhr und somit die lokale Landwirschaft zerstört.

Helft der Bevölkerung in und um das Bergdorf Chome, die Zerstörung ihres Lebensraums aufzuhalten und fordert die Regierung Tansanias auf, dem Raubbau ein Ende zu bereiten. Hier geht’s zur Protestaktion.

McDonald’s & Co. raus aus den Schulen!

Nach den Plänen des neuen „Bündnisses für Verbraucherbildung“, das von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) unterstützt wird sollen McDonald’s, Edeka & Co. Kinder in der Schule über gesunde Ernährung, Werbung und Verbraucherschutz aufklären. Verbraucherzentralen, die Lebensmittelbranche, der Lobbyverband des Lebensmittelhandels, McDonald’s, Rewe, Edeka, der amerikanische Konsumgüter-Riese Procter & Gamble und weitere sind bei dem sogenannten „Bildungsprojekt“ vertreten. Unterstützt den Protest und schreibt direkt an Verbraucherministerin Ilse Aigner. Hier geht’s zur E-Mail-Aktion.

Weltbank-Kredit für tödliches Palmöl stoppen!

Die Weltbank finanziert mit einem Kredit über 15 Millionen US-Dollar den Palmölkonzern „Dinant“ in Honduras. Das Gebiet des Aguan-Tals ist seit langem von Polizei- und Militärkräften besetzt, die die ortsansässigen Menschen gewaltsam vertreiben, protestierende Kleinbauern und Gewerkschaftler ermorden um dem Konzern den Aufbau seiner Ölpalmplantagen zu gewährleisten. Bitte unterschreibt den Brief an die Weltbank.

Stoppt die Elefantenmorde

Für den Elfenbeinmarkt töten Wilderer Elefanten im Rekordtempo, wogegen nun Premierministerin Yingluck Shinawatra beim bevorstehenden Gipfeltreffen in Thailand erstmalig ein Verbot gegen den illegalen Handeln fordert. Unterzeichnet die Petition und helft mit die Elefantenjagd zu stoppen.

Die Befugnis, zu vergewaltigen

Somalia: Hunderte Fälle von Vergewaltigungen jeden Monat, viele Übergriffe davon durch somalische Sicherheitskräfte verübt. Für verstärkten Schutz von Frauen und eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Menschenrechtsverletzungen, klickt hier.

HumanRights

Indien: Schule, nicht Ausbeutung!

Indien ist das Weltzentrum der Kinderarbeit – fünfjährige Kinder werden an Menschenhändler verkauft, zur Arbeit gezwungen, missbraucht und geschlagen. Das historische neue Gesetz würde jede Arbeit von Kindern unter 14 Jahren verbieten und Stipendien für arme Familien bereitstellen, damit deren Kinder weiterhin zur Schule gehen können. Doch die Parlamentsmitglieder haben es von der Tagesordnung genommen, weil das Parlament der Ansicht ist, dass es keine ‚Priorität‘ hat. Indische Kinderrechtsgruppen sagen, dass sie dringend unsere Hilfe benötigen, um öffentlichen Druck aufzubauen – und zwar genau jetzt. Hier geht’s zur Online-Aktion.

Agrarspekulation stoppen

Unterzeichnet die Protestaktion von „foodwatch“ an Finanzminister Schäuble.

Ägypten: Gerechtigkeit für Azza Suleiman!

Heute vor genau einem Jahr sah die 49-Jährige Azza Suleiman während einer Demonstration in Kairo, wie Soldaten eine junge Frau schlugen und ihr die Kleider vom Leib rissen. Sie versuchte der Frau zu helfen. Daraufhin prügelten die Soldaten Azza Suleiman bis zur Bewusstlosigkeit.

Sie wurde so brutal zusammengeschlagen, dass sie einen Schädelbruch erlitt und wochenlang mit starken Schmerzen im Krankenhaus lag. Fordert Gerechtigkeit! Hier geht’s zur Online-Aktion.